Bahamas: Deutscher Urlauber (†57) vor Ferienhaus ermordet | News

Deutsche auf den Bahamas getötet |

Torsten H. (†57) schoss vor seinem Ferienhaus.

Andros, Bahamas – Es ist ein brutaler Mord in einem Urlaubsparadies, der viele Fragen offen lässt. Ein Deutscher, der auf den Bahamas Urlaub machte, wurde am vergangenen Mittwoch vor seinem Haus brutal erschossen.

Nach Angaben der Behörden befanden sich drei deutsche Männer vor ihrem Ferienhaus auf Andros, der größten Insel der Bahamas, als ein maskierter Schütze plötzlich eine Waffe zog. Als die Urlauber versuchten, vor ihm wegzulaufen und zu ihrem Haus zu fliehen, begann er wahllos auf sie zu schießen.

Wie die Polizei bestätigte, wurde der 57-jährige Torsten Wilhelm H. aus Bayern getötet, eine weitere Person verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus der Hauptstadt gebracht. Der Mörder ist entkommen.

Ein Kleintransporter transportiert die Leiche eines Verstorbenen.

Ein Kleintransporter transportiert die Leiche eines Verstorbenen.

Foto: Polizei

Entsprechend Familie H., Nachbarin und enge Freundin des Verstorbenen, kommt seit über 30 Jahren in den Sommerferien auf die Insel und ist fest in die Gemeinde integriert. Die Bewohner von Little Paradise trauern und sind geschockt.

“Ich kann nicht verstehen, warum jemand dieser Familie so etwas Schreckliches antun würde. Sie waren unglaublich nett und brachten meiner Frau und meiner Schwiegertochter immer Schokolade mit”, sagt ein befreundeter Fischer und sagte ihm, sie würden nie wiederkommen. Ihr Nachbar bittet Sie, das Haus abzuschließen und die Schränke zu leeren.

„Dieser Vorfall hat die Familie komplett zerstört“, sagt sie unter Tränen.

Ermordeter Torsten Wilhelm Hendrick (†57)

Der ermordete Torsten Wilhelm H. (†57) – Von der örtlichen Polizei veröffentlichtes Foto.

Foto: Privat

Zwei Verdächtige festgenommen

Nun wurden zwei Verdächtige festgenommen. Laut Adams Alcino, dem Sohn des Fischers, war einer dieser Männer Giovanni Munro. Den zweiten, so Elkeno gegenüber Bild, kennt er nur als „Ranny“.

„Wir, die Community von South Andros, sind unglaublich enttäuscht von dem, was passiert ist. Die Deutschen waren wie die Einheimischen und haben die Insel und ihre Menschen immer unterstützt. Wir dulden solche Aktionen nicht und möchten uns dafür entschuldigen“, sagt er.

Festgenommene Verdächtige (links, Mitte) legen sich gegenseitig Handschellen an.

Festgenommene Verdächtige (links, Mitte) legen sich gegenseitig Handschellen an.

Foto: Polizei

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die örtliche Polizei ermittelt weiter und verspricht eine gründliche Untersuchung dieses grausamen Mordes.

Für eine Insel wie Andros, die dringend auf Tourismus angewiesen ist, könnte dieser Vorfall existenzielle Folgen haben.

Source

Auch Lesen :  Queen Elizabeth wäre not amused: Kündigungswelle auf Schloss Windsor | Unterhaltung

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button