“Das gefiel ihm gar nicht”: Woitschack erklärt ihr Ehe-Aus mit Mross

“Er hat es nie gemocht”
Woitschack beschreibt seine Ehe mit Mross

Eine schöne Welt ist in der Pop- und Volksmusik nur eine Illusion. Und so gaben Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack im November das Ende ihrer Ehe bekannt. Sie hat einen neuen Freund – und jetzt spricht sie über die Trennung.

In einem neuen Interview mit dem Magazin „Bunte“ spricht Anna-Carina Woitschack über ihre gescheiterte Ehe mit Stefan Mross. Seine neue Partnerin sei „kein Trennungsgrund“, versichert der Schlagersänger im Interview. „Sie hat Stefan nie betrogen“ und „Daniel erst nach der Trennung kennengelernt“, bestätigt sie ebenfalls.

Der Unterschied von 17 Jahren hingegen ist einer der Gründe, die am Ende die Dysfunktion zwischen ihm und Mross verursacht haben. Anders als seine gleichaltrigen Freunde habe er keine Zeit gehabt, “seine Partnerin in Ruhe kennenzulernen”, sagt der 30-Jährige. Sie seien von Anfang an „in einem Wirbelsturm von Informationen“ und „rund um die Uhr zusammen“ gewesen. In der Ehe mit Mross, der heute 47 Jahre alt ist, gab es keine “Luft zum Atmen”.

Er schätzte die Distanz sehr, als er letzten Sommer „Skate Fever“ drehte. Woitschack zog für drei Monate nach Köln. Mross hingegen litt unter der Trennung: „Es war sehr schwer, weil er sich überhaupt nicht mochte“, erinnert sich der Sänger.

Viele Tränen flossen

Allerdings habe es zuvor Spannungen in ihrer Ehe gegeben, stellt Woitschack klar. Der Abschied war ein Akt. „Anfangs wollte ich mich nicht trennen“, erklärt die Sängerin. Allerdings habe er gemerkt, dass es ihm „geistig und körperlich nicht gut gehe“. Er litt beispielsweise unter Hautproblemen und Schlaflosigkeit. Er habe um die Liebe gekämpft und viele Tränen vergossen: “Aber am Ende haben wir eine Linie zusammen gemacht.”

Woitschack und Mross gaben am 11. November in einem gemeinsamen Statement auf Instagram bekannt, dass sie „getrennt, aber zusammen dieselben Menschen“ seien. Das Leben brachte ihm einfach viele “Probleme”. „Je schöner und voller die Erinnerung ist, desto schwieriger ist sie zu trennen“, hieß es in dem Post unter anderem.

Seit 2016 ist das Paar zusammen. 2019 machte Mross Woitschack vor den TV-Kameras den Heiratsantrag. Die Hochzeit fand in der ARD-Sendung „Schlagerlovestory.2020“ statt.

Für Woitschack war es die erste Ehe. Mross hingegen war zweimal verheiratet – von 2006 bis 2012 mit seiner Kollegin Stefanie Hertel, die gemeinsam eine Tochter zur Welt brachte, und von 2013 bis 2016 mit Susanne Schmidt, mit der er eine weitere Tochter und einen Sohn hatte.

Source

Auch Lesen :  SOKO Potsdam: Molotow-Cocktail geworfen! Brandanschlag auf Kinder, Mädchen schwer verletzt

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button