Deutschland zittert sich in die Hauptrunde

Gegen Spanien verlor man zwar in 21 Minuten 23 Sekunden (10 Minuten 11 Sekunden), doch im Dreier-Vergleich mit Polen und Spanien ist das Torverhältnis groß und der Einzug ins Finale gelungen. Xenia Smits sicherte sich 20 Sekunden vor Schluss das Weiterkommen. (Service: alle Spiele und Ergebnisse)

„Zum Glück fahren wir nach Skopje“, sagte Bundestrainer Markus Gaugisch nach dem Spiel mit tiefem Atemzug: Wir waren verkrampft und konnten keine Lösung finden. ” (Service: Alle Gruppen der Handball-Europameisterschaft)

Podgoricas beste deutsche Werferin war Kapitänin Alina Grijseels mit sechs Treffern.

Deutschland hat wieder Probleme im Angriff

Die deutsche Mannschaft wirkte die ganze Saison über angespannt mit einer wechselhaften Leistung in einem Alles-oder-Nichts-Spiel. Etliche Fehler im Offensivspiel führten nicht zu besseren Ergebnissen. Selbst wenn Sie mit 4 Toren verlieren, bestehen Sie die Qualifikationsrunde.

Besonders schwer tat sich das deutsche Team gegen die aggressive spanische Deckung. In einem von Beginn an spannenden Spiel ging Deutschland erst vor der Halbzeit in Führung (4:3 über Grijseals). Benachteiligt wurde die DHB-Auswahl auch durch zwei frühe Elfmeter für Emily Bölk (20.).

Auch im zweiten Durchgang fand das deutsche Team selten eine passende Lösung. Grijseels übernahm schließlich das Zepter und brachte sein Team nach einem kurzen Drei-Punkte-Vorsprung (12:15) wieder ins Spiel. Spanien zeigte sich vom deutschen Ausgleich (15:15) jedoch unbeeindruckt und ging mit einem Drei-Punkte-Vorsprung (21:18) in die letzten zehn Minuten. Smits hörte mit dem großen Schütteln auf.

In die zweite Phase des Turniers in Skopje startete die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) torlos. Erster Gegner sind am Freitag die Niederlande (2:2), weitere Hauptrundengegner sind Olympiasieger Frankreich am Dienstag (4:0) und Rumänien am Mittwoch (0:4). Montenegro (4:0) und Spanien (2:2) komplettieren Deutschlands Hauptrundengruppe. Die beiden besten Teams in Sechsergruppen erreichen das Halbfinale.

Auch Lesen :  WM 2022: Katar kauft sich auch deutsche Fans für die gute Stimmung

Spielereignis per Ticker gelesen Sport 1.

+++ Deutschland – Spanien 21:23 (60 Tage) +++

aus! Spanien konnte 10 Sekunden vor Schluss kein Tor erzielen. Wir sind wie die deutsche Mannschaft im Hauptturnier geworden, also können wir sie immer noch anfeuern. DHB-Teams ziehen jedoch mit 0 Punkten in die nächste Gruppenphase ein.

+++ Deutschland – Spanien 21:23 (60 Tage) +++

Nach der Pause von Markus Gaugisch erzielte das deutsche Team im zweiten Anlauf den entscheidenden 21. Treffer. Damit sichern Sie sich Ihren Einzug in die Hauptrunde.

+++ Deutschland – Spanien 20:23 (58.) +++

Carmen Campos Costa fügt einen Elfmeter für Spanien hinzu. Xenia Smits hingegen scheitert. Es wird sehr hart für das DHB-Team.

+++ Deutschland – Spanien 20:22 (57.) +++

Emily Berg ist da! Das werden spannende Schlussminuten.

+++ Deutschland – Spanien 19:22 (54.) +++

Das deutsche Team hat keine Zeit mehr. Lisa Antl trifft erneut, doch einen weiteren Ballgewinn kann das DHB-Team nicht für sein 20. Tor verwerten.

+++ Deutschland – Spanien 18:22 (52.) +++

Spanien erhöht sich nach einer Zeitstrafe gegen Maike Schmelzer erneut. Außerdem erhält Emily Berg keinen offensiven Pfiff, obwohl sie nicht gemäß den Regeln gesperrt wurde.

+++ Deutschland – Spanien 18:20 (50.) +++

Der taktische Trick von Markus Gaugisch funktioniert gut. Mit den ersten beiden Attacken nach Auszeiten wurde Lisa Antl am Kreis freigelassen und sie nutzte die eiskalte Chance.

+++ Deutschland – Spanien 16:19 (47 Tage) +++

Bundestrainer Markus Gaugisch hat eine Auszeit genommen und angekündigt, 7v6 zu spielen. Sie wollen die aggressive Abwehr der Spanier brechen.

+++ Deutschland – Spanien 16:18 (46.) +++

+++ Deutschland – Spanien 15:17 (43 Tage) +++

Deutschland, das die Mehrheit hat, nutzt es auch nicht. 3 technische Fehler im Angriff und 2 Tore für Spanien brachten sie wieder in Führung.

+++ Deutschland – Spanien 15:15 (41 Tage) +++

Alina Grijseels gleicht für die deutsche Mannschaft aus. Spanien reagiert auf einen starken Trainer, der bereits sechs Tore erzielt hat. Sie bemannen die Spieler von Borussia Dortmund.

+++ Deutschland – Spanien 14:15 (38.) +++

Nach zwei schnellen Toren von Alina Grisiels und Xenia Smits forderte die Spanierin eine frühe Auszeit. Er schimpft mit Spielern, weil sie nach einem großartigen Start faul sind.

+++ Deutschland – Spanien 12:15 (37.) +++

Spanien kam mit Schwung aus der Pause und baute seine Führung aus. Die DHB-Damen versuchen, ihre Chancen in der Hauptrunde zu wahren.

+++ Deutschland – Spanien 10:11 (30.) +++

Ruhen Sie sich in Podgorica aus! Die deutsche Mannschaft liegt zur Halbzeit nur mit einem Tor zurück. Die deutsche Mannschaft muss ihre Leistung steigern, wenn sie nicht vorzeitig ausscheiden will.

+++ Deutschland – Spanien 10:11 (28.) +++

Immer wieder verpassen die DHB-Frauen trotz der entstandenen Chancen die Führung, auch das sieht man ihr an

+++ Deutschland – Spanien 8:8 (23 Tage) +++

Es ist immer noch ein enges Spiel. Aus deutscher Sicht steht Rechtsaußen Jenny Behrend auf der Torschützenliste.

+++ Deutschland – Spanien 7:7 (20 Tage) +++

+++ Deutschland – Spanien 6:6 (17 Tage) +++

Worte erklangen. Managerin Alina Grisiels nimmt die Sache selbst in die Hand und gleicht mit zwei schönen Würfen aus.

+++ Deutschland – Spanien 4:6 (15 Tage) +++

Führung gibt der deutschen Mannschaft keine Sicherheit. In Unterzahl kassierten sie zwei Gegentore und spielten offensiv weiterhin zu schwach. Deshalb fordert Bundestrainer Markus Gaugisch jetzt Pausen, mehr Aktion und weniger Querpässe.

+++ Deutschland – Spanien 4:3 (12 Tage) +++

Und erste Tour! Alina Grijseels ging nach einem Konter von Johanna Stockschläder in Führung.

+++ Deutschland – Spanien 2:3 (10.) +++

Eine anfängliche Mehrheitssituation bei den DHB-Frauen bringt keine Ruhe ins Spiel. Im Angriff ist der Pass zu ungenau und Spanien könnte 7 Meter gewinnen. Mit Maike Schmelzer können wir zumindest noch etwas Zeit sparen.

+++ Deutschland – Spanien 1:2 (7.) +++

Beide Starts sind ziemlich langweilig. Die deutsche Offensive tut sich noch schwer, eine Lücke zu finden. Zudem hat Alina Grijseels bereits einen Strafwurf verworfen.

+++ Deutschland – Spanien 1:1 (2.) +++

Das deutsche Team startet mit drei Rechtshändern ins Spiel. Das wirkt sich unmittelbar auf die aggressive Deckung der Spanier aus. Ein direkter Treffer aus der rechten Hälfte von Xenia Smits. Wir haben schon jetzt mehr Tore aus Position als gegen Montenegro.

+++ Willkommen +++

Das letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft beginnt um 20:30 Uhr. Im Spiel gegen Spanien muss sich die Mannschaft verbessern, um sich vollständig für das Hauptfeld zu qualifizieren.

Mit Sportinformationsdienst (SID)

Alles zur Handball-Europameisterschaft der Frauen 2022:

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button