Energiekrise: Holzdiebstahl nimmt zu | NDR.de – Nachrichten

Stand: 06.11.2022 05:00

Aus den Landes- und Kreisforsten Schleswig-Holsteins wird seit Jahren Holz gestohlen. Mit steigenden Heizöl- und Gaspreisen ist es nun vielerorts noch schlimmer geworden.

von Doreen Pelz

Seit Wochen und Monaten klingelt das Telefon der Landesförster kaum, weil es so viel Brennholz gibt. Für Lars Schütte-Felsche, Förster im Kreis Ostholstein, ist es ein fast unkontrollierbares Hochwasser. „Wir haben tatsächlich täglich mehrere Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern, die dringend Holz brauchen. Und die steigen nicht – auch wegen der Energiekrise. Sie wollen es. Und wir können die Nachfrage, die jetzt benötigt wird, nicht decken.“

Die Hackschnitzelpreise haben sich verdoppelt

Gestapelte Baumstämme im Wald.  © Doreen Pelz Foto von Doreen Pelz

Holz ist heiß begehrt – ein lukratives Geschäft für Diebe.

Dabei spielt es keine Rolle, um welche Holzart es sich handelt – Weichholz oder Hartholz. Jede Art von Holz brennt und erzeugt Wärme. Aufgrund der hohen Nachfrage haben sich die Preise für einen Dichtemesser Brennholzhäcksel im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt – von 90 Euro auf 180 Euro. Und auch der Preis für einen dichten Meter oder ordentlich gestapelte Baumstämme ist nach Angaben der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten um zehn Prozent gestiegen – auf 30 bis 45 Euro, je nach Baumart.

Auch Lesen :  Chancen ausloten: Gerüchteküche brodelt: 1&1 hat offenbar Interesse an Sky - ProSieben nicht - 1&1-Aktie steigt | Nachricht

Es ist kaum möglich, die Diebe von den wahren Besitzern zu unterscheiden

Ein profitables Geschäft – auch für Diebe. Deshalb rufen Spaziergänger, die etwas im Wald beobachtet haben und fragen wollen, ob alles in Ordnung ist, immer wieder beim Kreisförster an. Die Fotos und Informationen werden dann an den Förster gesendet. Holzdiebe machen oft keinen Unterschied zwischen Holzbesitzern: „So etwas kann man schnell mit Traktor und Frontlader verladen. Seit Anfang Oktober hört Schütte-Felsche jede Woche von neuen Diebstählen.

Auch Lesen :  Deutsche Post gesteht Fehler bei Briefzustellung im Saarland ein

Die Barrieren sollen Diebstahl verhindern

Schranke für die Waldzufahrt.  © Doreen Pelz Foto von Doreen Pelz

Diese Barriere soll verhindern, dass große Geräte in den Wald fahren.

Die Polizei meldete diese Woche auch den Diebstahl von Baumstämmen aus dem Wald Esinger Wohld im Kreis Pinneberg. Hier fuhren die Diebe mit einem großen Fahrzeug direkt in den Wald. Um so etwas in Zukunft zu verhindern, sperrt Lars Schütte-Felsche nun die Zufahrtsstraßen zu den beiden Wäldern Hagener Holz und Glindenkamp am nördlichen Rand des Kreises Segeberg. „Das Problem in diesem Waldgebiet ist, dass wir hier viel Verkehr haben. Und sonst haben wir wenig Sicht darauf, wer hier ein- und ausgeht. Und wir haben einfach Angst, dass hier das Holz verloren geht“, erklärt der Förster.

GPS-Tracker zum Schutz

Aufgrund von Lieferengpässen konnten die Absperrungen erst jetzt errichtet werden. Es sind insgesamt sechs Stück für zwei relativ kleine Waldgebiete. Auch in den Wäldern des Landes Schleswig-Holstein kommen neuerdings an Holz befestigte GPS-Tracker zum Einsatz. Auf diese Weise können Baumstämme im Falle eines Diebstahls aufgespürt werden. Allerdings sei die Anschaffung so teuer, dass es keine Komplettlösung sein könne, sagen die Landesforsten. Der Schleswig-Holsteinische Waldbesitzerverband empfiehlt, das Holz nach dem Fällen möglichst schnell aus dem Wald zu schaffen, um Diebstahl vorzubeugen.

Auch Lesen :  Exklusives Konzert: Robbie Williams in der Elbphilharmonie | NDR.de - Kultur

Mehr Informationen

Im Hof ​​liegt ein Haufen Brennholz.  © picture alliance/dpa Foto: Melissa Erichsen

Die Nachfrage nach Holz und Pellets ist groß. Betrüger versuchen, dies auszunutzen. Daher sollten Kunden es sorgfältig studieren. mehr

Eine Person schneidet einen Baum mit einer Kettensäge, während eine andere zuschaut.  ©NDR

Heizen mit Holz ist mittlerweile wieder sehr beliebt. Wer selbst Brennholz im Wald machen möchte, muss zunächst einen Kurs absolvieren. mehr

Dieses Thema in der Sendung:

NDR 1 Nordwelle | Neues für Schleswig-Holstein | 05.11.2022 | 10:00 Uhr morgens

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button