Fotos GP Brasilien 2022 – Highlights vom Sprint

Großer Preis von Brasilien 2022

Der Sprint zum Großen Preis von Brasilien war ein echtes Highlight. An der Front wurde leidenschaftlich um den Sieg gekämpft, den George Russell schließlich errang. Fast Aston Martin. Foto aus São Paulo.

Rechteinhaber der Formel 1 rieben sich die Hände. Das Sprintrennen beim Großen Preis von Brasilien war die beste Werbung für den Sport. Zuschauer vor den Tribünen und TV-Monitoren, die bei jeder Gelegenheit jubelten, erlebten den Nervenkitzel des Motorsports. Der 6. Sprint in der Geschichte der Königsklasse war der beste. alle waren damit einverstanden.


Das Feld war heiß. Es begann gleich in der ersten Runde, als die beiden Alpinfahrer in einen Kampf gerieten. Esteban Ocon und Fernando Alonso schwächten sich im Duell gegenseitig. In der Folge entbrannte ein spannender Kampf um die Plätze in den vorderen Rängen. Polesetter Kevin Magnussen fiel langsam zurück. Auf dem trockenen Pflaster lag er wehrlos im Kamin.

Auch Lesen :  WM 2022: Katar kauft sich auch deutsche Fans für die gute Stimmung


Verstappen – Russell – Sprint – GP von Brasilien 2022 – Sao Paulo

Motorsport-Bilder

Rundenlang kämpften George Russell und Max Verstappen um die Führung. Der Engländer gewann die Weltmeisterschaft auf Mercedes.

Riesenduell Verstappen Russell

Max Verstappen und George Russell haben die größte Show abgeliefert. Red Bull hat den falschen Reifen gewählt. Der Weltmeister kämpfte in seinem eigenen Auto. Ich wollte nicht schnell fahren, besonders in den kurvigen Mittelsektoren. Russell profitierte. Er hatte das Auto, um die Überflieger der Saison zu schlagen. Er nutzte den Moment. Auf weichen Reifen griff er mehrfach nach Verstappen, der sich mehrfach erfolgreich wehrte. Der Wellenbrecher brach jedoch zusammen. Und Russell triumphierte.

Auch Lesen :  Formel1: Will sich Sebastian Vettel für immer verstecken? | Sport


Hinter dem 24-jährigen Engländer blieb die Situation wechselhaft. Durch das Duell mit Russell verlor Verstappen seinen Vorderreifen. Sie knickten gegen Ende des Rennens ein, was Carlos Sainz die Chance gab, den Red Bull gleich beim ersten Start einzuholen. Er hat es geschafft – inklusive Kontakt in der ersten Kurve.

Auch Lesen :  Helmut Marko: Red-Bull-Pläne nach Mateschitz-Tod


Auch Lewis Hamilton überraschte den Erzfeind des Vorjahres. Für Ferrari vor ihm reichte es nicht mehr. Trotzdem war der Mercedes-Jubel groß. Eine Motorstrafe gegen Sainz lässt beide Silberpfeile aus der ersten Startreihe ins Hauptrennen starten. Die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg in einem echten Grand Prix sind lebendig.


was ist noch passiert? Sebastian Vettel flog fast davon, als sein Teamkollege ihn über die Graskante schubste. Der Heppenheimer revanchierte sich mit Überholmanövern von Anfang bis Ende. Alpine hatte ein Feuer unter dem Dach. buchstäblich. Als Ocon seinen Rennwagen im Parc Ferme parkte, ging sein A522 in Flammen auf.


Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button