Mit nur 58 Jahren! Italien-Legende Vialli gestorben | Sport

Die italienische Fußballlegende Gianluca Vialli ist gestorben.

Im Jahr 2017 war Vialli schockiert, als bei ihr Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde. Anschließend musste er sich einer achtmonatigen Chemotherapie und einer sechswöchigen Strahlentherapie unterziehen. Rund 15 Kilo soll Vialli durch die Chemotherapie abgenommen haben.

Auch Lesen :  Marokko (17.12.): Prognose mit Quoten & Tipp

echtes Fußballmärchen Der spanische Star zahlt die Ablösesumme aus eigener Tasche

Im November 2018 machte er seine Krankheit öffentlich.

Früher trug Vialli immer einen Pullover unter seinem Hemd, um seine Krankheit zu verbergen.

Auch Lesen :  Nach Wechsel-Gerüchten – Moukoko meldet sich deutlich zu Wort

Vialli ist seit November 2019 Teamkoordinator der italienischen Nationalmannschaft und führte gemeinsam mit seinem Freund und Nationaltrainer Roberto Mancini (58) Italien zum EM-Titel 2021. Der italienische Klub Sampdoria Genua feierte 1991 die Meisterschaft Spiele erzielte er 141 Tore für Genua, gewann den Meistertitel plus vier Pokalsieger, einen Meister und einen Superpokalsieger und weitere Erfolge.

Auch Lesen :  Klimawandel: Tigermücke legt ihre Eier auch im Winter in Südeuropa ab

1996 gewann Bially mit Juve den Handle Pot, bevor er auf die Inseln ging.

Die italienische Legende Gianluca Vialli verlängerte den Pot, indem er Ajax Amsterdam im Finale gegen Juve besiegte.

Die italienische Legende Gianluca Vialli verlängerte den Pot, indem er Ajax Amsterdam im Finale gegen Juve besiegte.

Foto: Dusan Vranic/AP

Als Trainer und Spielertrainer von Chelsea FC von 1998 bis 2000 führte er den Verein zu fünf Titeln: Englischer Ligapokalsieger (1998), Europapokal der Pokalsieger (1998) und UEFA-Superpokalsieger (1999. 2000). Englischer Pokalsieger (2000), britischer Superpokalsieger. Zuvor spielte er auch für Juventus Turin und Sampdoria Genua.

Die italienische Legende Gianluca Vialli startet einen Fallrückzieher

Die italienische Legende Gianluca Vialli startet einen Fallrückzieher

Foto: Vincent Yu/AP

Im Dezember 2022 gab er bekannt, dass er sich aufgrund einer chronischen Krankheit künftig zurückziehen werde.

Am 14. Dezember 2022 sagte Vialli: Sie.

Die Familie von Gianluca Vialli hat den Tod des ehemaligen Delegationsleiters bestätigt, der am Donnerstagabend verstorben ist. “Mit großer Trauer geben wir den Tod von Gianluca Vialli bekannt. Wir möchten den vielen Menschen danken, die ihn im Laufe der Jahre liebevoll unterstützt haben. Sie werden für immer in Ihnen leben.”

Vialli hinterlässt die Witwe Kathryn White Cooper, die er 2003 heiratete, sowie die Töchter Olivia und Sophia.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button