Telekom, Vodafone, 1&1 mitbetroffen – Ursache bekannt

  1. Startseite
  2. Verbraucher

Erstellt:

Von: Sophie Lothar

Teilen

Massive Handystörungen legen das Netz lahm. Wie konnte das passieren? O2 veröffentlicht neue Informationen.

Update vom Freitag, 18. November, 18:30 Uhr: Nun ist klar, was die massive Störung im O2-Mobilfunk verursacht hat. Die Muttergesellschaft Telefonica teilte auf ihrer Website mit: „Im Rahmen von Bauarbeiten an einem zentralen Netzstandort kam es gestern Nachmittag gegen 16 Uhr zu einer Unterbrechung der Zuleitung zu einer Sprachanlage am Ort der Telefonvermittlung.“

Zunächst sei ein Großteil der Telefonate über die anderen Server des Mobilfunkanbieters vermittelt worden, hieß es. Aber dann würde das Client-Verhalten das Netzwerk zum Absturz bringen. „Es ist nachvollziehbar, dass Kunden ab diesem Zeitpunkt vermehrt versuchen, mehrfach zu telefonieren und ihr Endgerät neu im Netz anzumelden. Dieses für das Netzwerk ungewöhnliche Verhalten führte letztlich zu weiteren Einschränkungen an den anderen Börsen.“

Massive Störung im Mobilfunk: Auch Vodafone, Telekom und 1&1 betroffen – O2 Details

+++ 22:04 Uhr: Die Auswirkungen der massiven Handystörung waren verheerend. Neben O2 wurden zahlreiche weitere Betreiber wie Telekom, Vodafone, 1&1 und Alditalk mit Fehlermeldungen überhäuft. Nun scheint sich die Lage etwas beruhigt zu haben. „Die aktuelle Störung der Telefonie in unserem Netz ist nahezu vollständig behoben. Bis auf wenige Ausnahmen können unsere Kunden wieder vollumfänglich telefonieren“, berichtet Telefónica auf ihrer Website.

Deutschlandweit sind derzeit zahlreiche Mobilfunkanbieter von einem Ausfall betroffen.  (Symbolfoto)
Deutschlandweit sind derzeit zahlreiche Mobilfunkanbieter von einem Ausfall betroffen. (Symbolfoto) © Rolf Poss/Imago

Die Probleme im O2-Netz scheinen weitgehend überwunden: „Nach dem Ausfall eines Voice-Servers haben unsere Techniker sofort die notwendigen Maßnahmen ergriffen, das Netz erfolgreich stabilisiert und die Verfügbarkeit bis auf einige notwendige Nacharbeiten wiederhergestellt“, so die Telefonica weiter. . Die Fehlermeldungen, wie z Alle Störungen.de, auch abnehmen. Stand 21.47 Uhr melden noch knapp 1.000 Menschen Probleme mit der Telefonie bei O2.

Große Störung im O2-Mobilfunk: Auch Vodafone, Telekom und 1&1 betroffen

+++ 20:59 Uhr: Für viele Benutzer gibt es immer noch Handy-Interferenzen. Tausende haben seit Donnerstagnachmittag Probleme bei Mobilfunkanbietern wie O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und vielen anderen gemeldet. Allerdings waren die Fehlermeldungen auf Seiten der O2-Kunden am höchsten. Mittlerweile ist klar, dass es zu einer massiven Störung des O2-Netzes gekommen ist, was der Konzern bestätigt hat. Telekom und Vodafone meldeten, dass es keine massiven Störungen in ihrem Netz gegeben habe. Grund für die vielen Fehlermeldungen von Nutzern könnte gewesen sein, dass sie andere im O2-Netz nicht erreichen konnten und dann ihrem Anbieter einen Fehler meldeten.

Auch Lesen :  Wohnungsbau in Frankfurt geht zurück

Allerdings ist die Störung bei O2 noch immer nicht behoben. Obwohl bereits einige Erfolge erzielt wurden, gebe es noch Probleme im Mobilfunknetz wie der Telefonie, teilte der Konzern auf Twitter mit. „Wir arbeiten jetzt an einer endgültigen Lösung“, heißt es.

Massive Störung im Mobilfunk: Auch 1&1, Vodafone und Telekom betroffen – O2 nennt neue Details

+++ 19:28 Uhr: Laut O2 wurde die Störung, die zu Einschränkungen im Mobilfunk führte, teilweise behoben. Das teilte Telefónica auf seiner Website mit. „Die ersten Maßnahmen unserer Techniker haben die Netze stabilisiert“, heißt es. Ganz gelöst ist das Problem aber noch nicht. Am Portal alle Fehler ein leichter Anstieg der Störungen (ab 19:01) war wieder zu beobachten.

Störungen im Mobilfunknetz bei O2 und Co. – Vodafone und Telekom mit weiteren Details

Die Deutsche Telekom meldete keine Störungen. Vodafone meldete kleinere Störungen bei der LTE-Telefonie. Dies ist jedoch kein Problem für die Kunden. Laut alle Fehler Auch bei diesen beiden Anbietern haben Meldungen über angebliche Ausfälle zugenommen, wenn auch nicht so stark wie bei O2. Grund könnte gewesen sein, dass Vodafone- und Telekom-Kunden jemanden im O2-Netz anriefen und dachten, die fehlende Verbindung liege am eigenen Netz. Tatsächlich steckten Netzwerkprobleme bei O2 dahinter. „Wir bedauern die daraus resultierenden Unannehmlichkeiten sehr“, sagte ein Sprecher von O2 der Deutschen Presse-Agentur.

Handystörung bei O2, Vodafone und Co. geht weiter – Telekom und Vodafone äußern sich

+++ 18.59 Uhr: Tausende Nutzer beschweren sich auf dem Portal alle Fehler weiter über Störungen im Mobilfunk bei O2, 1&1, Vodafone und Telekom. Allerdings erklärten Telekom und Vodafone auf Anfrage tagesschau.dedass ihre Netze nicht von der weitreichenden Mobilfunkunterbrechung betroffen sind. Sie registriere keine ungewöhnlichen Störungen, sagte ein Telekom-Sprecher. Telefonate ins O2-Netz sind laut Vodafone wegen der anhaltenden Störung nicht möglich. Das firmeneigene Netz funktioniere jedoch „in guter Qualität“. Einschränkungen gibt es nur bei der LTE-Telefonie.

+++ 18.21 Uhr: Die Störung im Mobilfunk von O2, Vodafone, 1&1 und anderen Anbietern hält an. Die Zahl der Fehlermeldungen auf dem Portal ist rückläufig alle Fehler derzeit leicht, aber die Situation scheint immer noch nicht gelöst zu sein. Inzwischen hat auch die Berliner Feuerwehr über Katwarn eine zweite Gefahrenmeldung herausgegeben, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Auch der Notruf an Feuerwehr und Polizei könne von der Störung betroffen sein, heißt es.

Auch Lesen :  Schuhbeck-Imperium bricht nach Urteil zusammen: „Als Unternehmer gescheitert“

Große Mobilfunkstörung: O2, Vodafone, 1&1 und Co. betroffen – O2 gibt Details bekannt

+++ 17:52 Uhr: Wie geht es angesichts der massiven Mobilfunkdisruption bei O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und Co. weiter? Es gibt immer noch tausende Fehlermeldungen von vielen Kunden. Auch Vodafone und 1&1 haben inzwischen gesprochen und die Störung bestätigt. 1&1 schrieb als Antwort auf Twitter: „Auch wir haben aktuell bundesweit mit technischen Einschränkungen zu kämpfen. Die Techniker sind damit beschäftigt, das Ganze schnell in den Griff zu bekommen.” Und O2 entgegnet, es sei „noch nicht“ absehbar, wann der Fehler behoben werde.

O2, Telekom, 1&1 und Vodafone betroffen: Massive Störungen im Mobilfunk könnten Notrufe beeinträchtigen

+++ 17.33 Uhr: Massive Störungen scheint es derzeit nicht nur bei Mobilfunkanbietern wie O2, Vodafone, 1&1 und der Telekom zu geben. Wie die Berliner Feuerwehr nun via Katwarn mitteilte, kann die bundesweite Störung im Mobilfunknetz auch den Notruf in der gesamten Bundesrepublik betreffen. „Aktuell häufen sich Meldungen über Störungen in verschiedenen Mobilfunknetzen. Auch der Notruf an Feuerwehr und Polizei kann betroffen sein, obwohl die Notrufleitungen keine Fehler anzeigen“, heißt es in der Mitteilung.

+++ 17.14 Uhr: Die bundesweite Störung im Mobilfunk und teilweise auch im Internet hält für viele Kunden von O2, Fonic, 1&1 und Vodafone an. Zwar haben auch viele Nutzer Zugriff auf das Portal alle Fehler Probleme mit Festnetz und Internet wurden der Telekom gemeldet, doch nun meldete sich der Konzern auf Twitter zu Wort und lieferte weitere Informationen. „Das Mobilfunknetz der #Telekom ist von dieser Störung nicht betroffen. Wir drücken unseren Kollegen in München die Daumen, dass die Störung schnell behoben werden kann“, Der Telekom-Netz-Account twitterte daraufhin zum Fehlerbericht von O2. Auf dem Portal ist allerdings nur die Telekom gelistet alle Fehler um 17:00 Uhr fast 4.500 Fehlermeldungen.

Große Störung im Mobilfunk: O2, Vodafone und Co betroffen

+++ 16.49 Uhr: Die bundesweite Störung des Mobilfunks hält für viele Nutzer an. Stand 16:31 Uhr sind fast 20.000 O2-Nutzer auf dem Portal alle Fehler sagen, dass es Probleme mit dem Handy gibt. Tausende bestehende Probleme werden auch an 1&1, Telekom, Fonic, Vodafone und Co. gemeldet. Auch auf anderen Bug-Reporting-Portalen sind deutliche Steigerungen zu beobachten.

Auch Lesen :  Neuer Chef der Jungen Union: "gemeinsam Vollgas geben" | Freie Presse

+++ 16.36 Uhr: Nach den massiven Störungen bei zahlreichen Mobilfunkanbietern wie Vodafone, Telekom, 1&1 und Co. hat sich O2 nun zur möglichen Ursache hinter den bundesweiten Netz- und Internetproblemen geäußert. Das Unternehmen schreibt auf seiner Support-Seite: „Grund ist ein Fehler auf einem Voice-Server, der die Telefonate übermittelt. Ein Großteil der Telefonate kann über andere Server geführt werden.” Unklar ist allerdings, ob das Problem auch die Ursache für die Störung bei den anderen Mobilfunkanbietern ist.

Bundesweite Störung im Mobilfunk: Betroffen sind Anbieter wie O2, Telekom, Vodafone und Co

Update vom Donnerstag, 17. November, 16:29 Uhr: Eine landesweite Störung im Mobilfunk sorgt derzeit für Aufsehen. Tausende Nutzer von Vodafone, O2, Telekom, Fonic, 1&1 und anderen Mobilfunkanbietern klagen über Ausfälle und Probleme beim Telefonieren mit dem Handy, oft scheint auch das Internet betroffen zu sein. Nun hat sich der Anbieter O2 auf Twitter geäußert.

„Aktuell gibt es in unserem Netz mögliche Einschränkungen bei der Telefonie. Betroffen sind Telefonate in 2G- und 4G-Mobilfunk- und Festnetzen. Wir arbeiten daran, den Dienst so schnell wie möglich wiederherzustellen“, twitterte O2 angesichts der massiven Störung.

Große Störung im Mobilfunk: O2, Telekom und Vodafone betroffen

Erstmeldung vom Donnerstag, 17. November: Kassel – Derzeit scheint es einen großflächigen Ausfall im Mobilfunknetz zu geben. Tausende Nutzer in ganz Deutschland melden, dass sie nicht telefonieren können. Der Mobilfunk ist bei den meisten komplett ausgefallen.

Folgende Anbieter sind laut Portal dabei allerrors.de berührt:

  • O2
  • 1&1
  • Telekommunikation
  • Vodafone
  • Aldi spricht
  • Mobilcom Lastschrift
  • Blau
  • Freenet
  • Phonetik
  • Congstar
  • Winsim

Bundesweite Störung im Mobilfunk: Netzausfall betrifft Zehntausende

Allein für den Anbieter O2 melden sich derzeit mehr als 15.000 Nutzer auf dem Portal alle Fehler Probleme mit Mobiltelefonie (ab 15:50). Auch bei Vodafone melden mehr als 3.500 Menschen Probleme, allerdings mehr im Zusammenhang mit dem Internet. Knapp 3.000 Menschen beschwerten sich bei der Telekom über Störungen im Festnetz und im Internet. Auch der Anbieter 1&1 scheint Probleme zu haben, ebenso die Nutzer von 1&1. Fast 6.000 Menschen melden hier Ausfälle, meist im Mobilfunk. (schlagen)



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button