TSG Hoffenheim: Frankfurts Mario Götze darf nicht zur Entfaltung kommen – Sport aus der Region – Nachrichten und Aktuelles

Achim Hexe

Suzenhausen. Natürlich war einen Tag vor dem Champions-League-Achtelfinale von Eintracht Frankfurt am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) die schwere Verletzung von Grisha Promer noch Thema bei der TSG Hoffenheim. Der 27-jährige Mittelfeldspieler fehlt seit Monaten bei den Kreichgauern, nachdem er sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit Teamkollege Christoph Baumgartner bei der 1:3-Niederlage gegen RB Leipzig am Samstag den rechten seitlichen Knöchel gebrochen hatte, ich werde fehlen.

“Das war eine Situation, die nicht einfach aufzuklären war. Christoph Baumgartner war schlecht markiert und er war sehr enttäuscht. Es war ein unglücklicher Unfall”, sagte Trainer Andre Breitenreiter am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

Trotz der jüngsten Personalmisere will Hoffenheim natürlich nicht den Kopf in den Sand stecken und im Frankfurter City-Wald punkten. „Wir finden immer wieder neue Möglichkeiten und das ist eine großartige Gelegenheit für unser großes Talent, mehr Spielzeit zu bekommen und für mich, ihnen mehr Luft in der Bundesliga zu geben

Doch der Trainer der TSG machte deutlich, wie er den Ausfall von Promel kompensieren will. “Auf jeden Fall werden wir 11 Spieler haben, das kann ich garantieren. Mal sehen, vielleicht bringe ich einige sehr junge Spieler, vielleicht bringe ich etabliertere Spieler. Es kann Überraschungen geben. Wir sind zuversichtlich.” dass Eintracht Frankfurt eine aufmüpfige Mannschaft auf den Platz bringen wird.“ Es strahlt unbändigen Optimismus aus. Abgesehen davon ist es ziemlich erstaunlich.

Auch Lesen :  Rhein-Neckar Löwen beeindrucken kämpferisch - Handball

Er lenkt die professionelle Aufmerksamkeit auf einen der gegnerischen Spieler, während er sich auf das Spiel vorbereitet. Mario Götze (30) hat in Hessen fast wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Beim WM-Finale 2014 in Rio führte Super Mario Deutschland in der Verlängerung zum Sieg über Argentinien und zeigte eine starke Leistung im Nationaltrikot, die noch vor wenigen Monaten undenkbar gewesen wäre

„Bringst du Mario Götze nach Katar?“, fragte RNZ, kurz bevor Hansi Flick seinen WM-Kader bekannt gab.

Autor dieses Artikels:

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button